Kostenlose & individuelle Supplement-Beratung
Schnelle Lieferzeit (innerhalb 1-3 Werktage)
Top Hersteller & Premium Produkte
Search Site
Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zurück zur vorherigen Seite

Mehrkomponenten Protein

Ein Mehrkomponenten Protein wird in aller Regel aus 4 verschiedenen Proteinen gemischt und bildet die Grundlage für den perfekten Muskelaufbau, ohne dass der Körper eine Unterversorgung mit Proteinen zu spüren bekommt. Zu den absolut wichtigsten Elementen beim Mehrkomponenten Protein zählt das Whey Protein, Casein und das Ei-Protein.

Mehrkomponenten Protein Sportnahrung

Je nach Art der Zusammensetzung kann ein Mehrkomponenten Protein gut für die Ausdauer sein oder aber wurde speziell für den schnellen Muskelaufbau konzipiert. Manchmal werden sogar bis zu 7 Proteine miteinander vermischt, um effektiver in der Anwendung zu sein. Denn nur, wenn das richtige Protein in ausreichender Menge vorhanden ist, kann der Zusatz effektiv für Trainingsphasen eingesetzt werden, ohne dass nur die reine Grundversorgung des Körpers abgedeckt wird.

In absteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
pro Seite

Mehrkomponenten Protein

Proteine zählen neben dem Wasser zu den wohl wichtigsten Bestandteilen des ganzen Körpers und decken dabei etwa stolze 20 % ab. Dennoch sollte man sich die Proteinzufuhr nicht all zu leicht vorstellen, da hierbei grundsätzlich bestimmte Aminosäuren im Körper vorhanden sein müssen, damit Proteine überhaupt erst selber hergestellt werden können. Denn allein für den Muskelaufbau sind Proteine unentbehrlich, die einerseits eigens im Körper produziert oder aber direkt von außen zugeführt werden können. Da dies jedoch ein sehr langwieriger Prozess sein kann, haben es sich Sportler zur Aufgabe gemacht, ein Produkt zu entwickeln, was einerseits der körperlichen Betätigung Stand halten und andererseits gezielter für den Muskelaufbau und dessen Erhalt genutzt werden kann. Das Geheimnis liegt hierbei in einem Mehrkomponenten Protein, dass wie es der Name schon sagt, eine Zusammensetzung aus mehreren Proteinen darstellt, die vor allem für den Muskelaufbau zwingend notwendig sind.

Das Geheimnis der Zusammensetzung

Ein Mehrkomponenten Protein wird in aller Regel aus 4 verschiedenen Proteinen gemischt und bildet die Grundlage für den perfekten Muskelaufbau, ohne dass der Körper eine Unterversorgung mit Proteinen bzw. Aminosäuren zu spüren bekommt. Zu den absolut wichtigsten Elementen beim Mehrkomponenten Protein zählt das Whey Protein, Soja, Casein und das Ei-Protein. Das Whey Protein, oder auch Molke Protein genannt, wird aus der Milch gewonnen und kann durch seine Natürlichkeit schnell wieder vom Körper abgebaut werden. In Verbindung mit einem Mehrkomponenten Protein hat es eine anabole Wirkung, die zudem über zahlreiche wichtige Aminosäuren verfügt. Das Casein Protein wird hingegen nur aus dem Vollmilchanteil gewonnen und sorgt nicht wie das Whey Protein für einen raschen Muskelaufbau, sondern ist eher dafür notwendig, damit es nicht plötzlich zu einem Muskelabbau kommt. Das Casein wird im Mehrkomponenten Protein gleichbleibend und langsam an den Organismus frei gegeben, so dass dieser stets mit Nährstoffen versorgt werden kann. Das Ei-Protein wird direkt aus dem Eiweiß eines Hühnerei gewonnen und verfügt somit über eine sehr gute biologische Wertigkeit. Betrachtet man sich aber einmal den Gesamtanteil der einzelnen Proteine in einem Mehrkomponenten Protein, so stellt man schnell fest, dass das Whey Protein in der Regel an erster Stelle kommt, und den Großteil der Zusammensetzung aus macht. Das Ei-Protein hat wiederum den kleinsten Anteil, da dessen Geschmack sehr bitter ist und durch andere Proteine unterdrückt werden muss. Dennoch kann man sich durch ein Mehrkomponenten Protein den Vorteil zu nutze machen, dass spezielle Körper eigene Prozesse angesteuert werden können. Je nach Art der Zusammensetzung kann ein Mehrkomponenten Protein gut für die Ausdauer sein oder aber wurde speziell für den schnellen Muskelaufbau konzipiert. Manchmal werden sogar bis zu 7 Proteine miteinander vermischt, um effektiver in der Anwendung zu sein.

Verwendung eines Mehrkomponenten Protein

Ein Mehrkomponenten Protein sollte man grundsätzlich nur dann einsetzten, wenn man einen gezielten Muskelaufbau betreiben möchte. Im Fittnessbereich aber auch bei Freizeitsportlern hat das Mehrkomponenten Protein bereits gute Dienste geleistet und ist im Vergleich zu den einzelnen Proteinen sogar deutlich günstiger im Erwerb. Ein Mehrkomponenten Protein schont den Geldbeutel und verfügt zudem über einen angenehmen Geschmack, so dass dieses entweder als Hauptmahlzeit eingesetzt werden kann, oder gar für den kleinen Energieschub zwischendurch. In der Regel kann man ein Mehrkomponenten Protein als fertiges Pulver erwerben, dass nur noch mit 300 ml fettarmer Milch und 30g Proteinpulver angerührt werden muss. Schnell angerührt kann es aber auch im Zuge einer Diät eingesetzt werden, wobei man den Milchzusatz einfach durch herkömmliches Leitungswasser ersetzt. Grundsätzlich kann ein Mehrkomponenten Protein im Sport ohne Bedenken eingesetzt werden, nur sollte man gezielt auf die verwendeten Inhaltsstoffe achten. Denn nur, wenn das richtige Protein in ausreichender Menge vorhanden ist, kann der Zusatz effektiv für Trainingsphasen eingesetzt werden, ohne dass nur die reine Grundversorgung des Körpers abgedeckt wird.